fbpx

Tschüs Schulterverspannungen

Das ausgeklügelte System Schultergürtel ist störanfällig. Fast 80% der Bevölkerung klagt über Verspannungen und Schulterschmerzen ohne dass eine Verletzung vorliegt. Es gibt zwei Hauptgründe: Viele von uns arbeiten im Büro. Manche schreiben an zu hohen, manche an zu niedrigen Tischen. Dadurch ist der Schultergürtel ständig in einer unnatürlichen Position. Er wird gestresst. Unser Körpergefühl ist auch zu oft auf die Arme und auf die Hände fixiert. Natürlich brauchen wir sie, um Alltagstätigkeiten auszuführen. Aber wüssten wir aus unserer frühesten Kindheit noch wie das geht, könnten unsere Füße, das Becken und die Wirbelsäule die Schultern entlasten. Das Auftreten von Schmerzen würde verhindert. Krafttraining für die Beine und für den Beckenbereich genügt dafür aber nicht: Denn Schulterprobleme die nicht von Verletzungen direkt kommen, kommen meist von ungünstigen Haltungs- und Bewegungsgewohnheiten. Das Telefon klingelt – und wir spannen die Schultern an. Wir setzen uns zum Schreiben an den Computer – und wir spannen die Schultern an. So bilden sich mit der Zeit starre und tief im Nervensystem verankerte Gewohnheiten. Jedes Mal wenn wir uns bewegen schickt das Nervensystem ein Signal zu den Muskeln, welches ihnen ermöglicht, das Gewünschte auszuführen. Fatal ist, wenn das Signal auch das Begleitpaket der verspannten Muskeln enthält. Lasse dieses Begleitpaket zurück, indem du dich neu erlebst und bewegst. Diese fünf  Übungen helfen dir dabei:

1.

Visualisiere dass die Muskeln der Schultern wie Butter, Vanilleeis oder Schokoladensauce schmelzen – oder nimm ein  Bild, das dir eine ähnliche Erfahrung gibt.

2.

Du kannst auch die Diamant-Form des Trapezius-Muskels visualisieren. Denke dir, er ist ein Umhang. Sieh wie der Umhang im Wind flattert, um die Spannung in diesem Muskel abzubauen.

3.

Stelle dir vor, es ist ein windiger Tag. Der Wind bläst dir von vorne ins Gesicht und über deine Schultern. Dein Trapezius flattert im Wind wie ein Segel oder wie ein Seidentuch (siehe Beitrags-Bild).

4.

Stelle dir den absteigenden Trapezius und den Deltoideus als einen Wasserstrom vor, der vom Hinterkopf zur Schulter hinabfließt. Stelle dir vor, wie das Wasser über das Akromion kaskadiert und an der Seite des Arms hinabfließt.

Welche Übung ist deine Lieblingsübung? Schreib uns …

Dein

Team Franklin-Methode

P.S.:

Der Trapezius liegt beiderseits der oberen Wirbelsäule. Er reicht vom Hinterhauptbein bis zu den unteren Brustwirbeln und seitlich bis zum Schulterblatt. Seine Bezeichnung beruht auf der Tatsache, dass die beiden dreieckigen Einzelmuskeln zusammen ein Trapez bilden. Der Trapezius ist wichtig, dass du zum Beispiel deine Arme über den Kopf heben kannst. Auch stabilisiert er deine Schultern beim Tragen von Lasten.

Der Deltoideus liegt wie ein Paket über deinem Schultergelenk und verleiht ihm Halt. Der Deltoideus ist wesentlich an der Kontur der Schulterregion beteiligt und dient unter anderem dazu, dass du deinen Oberarm heben kannst.

Das Akromion ist ein Knochenvorsprung und bildet den höchsten Punkt des Schulterblattes.

 

P.P.S.:

 

Die Übungen haben wir dem Buch Dynamic Alignment Through Imagery von Eric entnommen. Weitere Infos dazu >>>  https://franklin-methode.ch/franklin-methode-produkte/franklin-methode-bucher/

 

Und hier ist noch ein Extra-Blitz-Workout für verspannte Schultern für dich. Schnapp dir ein Franklin-Band und probiere es gleich aus ! Bezugsquellen für das Franklin-Band findest du hier: https://franklin-methode.ch/franklin-methode-produkte/ (Tipp:  Wenn du noch kein Band hast, kannst du das Band beim Üben visualisieren. Das hilft auch bereits…)

 

 

 

Sharing ist Caring:

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen? Teile diesen Blog-Beitrag über die Franklin-Methode® und wie du zu einem Menschen mit entspannten Schultern wirst auch mit deinen Freunden. Außerdem freuen wir uns über deine Likes und Kommentare. Du möchtest mehr über die Franklin-Methode® erfahren? Dann besuche die Franklin-Methode® auf  Facebook, sieh dich unter unseren Büchern um oder abonniere den Newsletter der Franklin-Methode®. Der elektronische Postbote bringt dir Monat für Monat neue Ideen für die Beweglichkeit – sowie aus erster Hand Informationen zu Health-WorkshopsOnline-Kursen  und Ausbildungen der Franklin-Methode®.

 

 

 

 

Recommended Posts
Schreib uns

0

Hol dir deinen kostenlosen Zugang zur Franklin Video-Bibliothek!

Anmelden, Mitmachen, Wohlfühlen
close-link
Gratis Videos? YES!
Kniegelenk-Anatomie (c) Eric Franklin