fbpx

Das ABC für besseres Gehen

Gehen ist für uns Menschen die selbstverständlichste Sache der Welt. Wir gehen im Leben vier Mal um die Erde. Und wir können zum Beispiel vorwärts, rückwärts, seitwärts, beschleunigt, zickzack oder gebogen gehen – aber im Alltag verlieren wir diese Vielfalt. Eine Vielfalt, die wir als Kinder noch hatten: Damals sind wir über die Straße getanzt, galoppiert wie ein Pferd, haben Känguruh-Sprünge gemacht.

Hol dir deine Kindheit zurück:  Mit Imagery lassen sich verschiedene Bewegungsqualitäten erzeugen. Sondern anatomisch gesehen entsteht mit der Zeit auch ein leichter, eleganter Gang. Der Grund: Mit Imagery aktivierst du unwillkürlich die Beckenmuskulatur, besonders die Illiopsoas-Gruppe und diese ist maßgeblich am gesunden Gehen beteiligt.

Nimm dir fünf Minuten Zeit und probiere unser Geh-ABC!

Das Geh-ABC

Heißer Boden:  Stelle dir vor, du läufst oder gehst über eine heiße Fläche. Deine Füße berühren die Oberfläche so wenig wie möglich.

Jagen und Fliehen: Stell dir vor, du läufst so schnell wie deine Füße dich tragen, um deinen Bus noch zu erreichen. Laufe danach vor etwas Gefährlichem davon. Was ist der Unterschied in deinem Bewegungsgefühl?

Stelle dir abschließend vor, du läufst einem Menschen entgegen, den du lange Zeit nicht gesehen hast.

Luftkissen: Stelle dir einen Lufthauch unter deinen Füßen vor. Er polstert deine Füße bei jedem Schritt und unterstützt auf effiziente Weise das Abrollen deiner Füße. Verwandle deine Füße beim Gehen in Luftkissenboote. Hebe sie vom Boden ab, indem sie Luft aus den Sohlen blasen

Musik: Stelle dir vor, dass dein Laufen die Lautstärke einer Melodie im Inneren deines Körpers kontrolliert. Während du beim Gehen die Geschwindigkeit erhöhst wird die Musik lauter. Während du langsamer wirst, wird auch die Musik leider.

Teppich ausrollen: Du kannst auch rückwärts Gehen und imaginiere dabei, du rollst einen Teppich mit den Fersen auf.

Weiche Füße: Sieh deine Füße als weich und verformbar. Sie sind fähig, sich dem holprigsten Boden anzupassen.

Bleib am Ball

Welches unserer Images für den eleganten Gang ist dein Favorit?  Baue dein Lieblingsbild aber auch die anderen Bilder in deinen Alltag ein. Verwende sie beim Gehen:  Während du auf dem Weg zum Bäcker bist, deinen Haushalt erledigst, einen kleinen Spaziergang machst…

Du wirst sehen, mit der Zeit wird dein Gang immer eleganter und leichter.

Wir wünschen dir viel Spaß!

Dein

Team Franklin-Methode

P.S. 

Die Bilder haben wir dem Buch Tanz Imagination von Eric entnommen. Zum Thema Gehen gibt es von Eric außerdem die  Ratgeber Happy Feet und Psoas. Weitere Infos zu den Büchern findest du hier  >>>  https://franklin-methode.ch/franklin-methode-produkte/franklin-methode-bucher/

Bonus:

In diesem Gratis-Video zeigt Eric wie du einen leichten Gang mit elastischem Fußgewölbe entwickelst. Du erfährst, wie du lange Strecken gehen kannst ohne dass die Füße ermüden, indem du dein Fußgewölbe unter anderem als elastisch, federnd und stoßdämpfend siehst:

Schau es dir an:

Leichter Gang mit elastischem Fußgewölbe

Tipp:

Wenn du noch tiefer in das Thema Füße einsteigen möchtest, bietet sich der umfangreiche Onlinekurs Happy Feet an. Informiere dich >>> https://franklin-methode.ch/produkt/happyfeet/

____________________________________________________________________

Sharing ist Caring:

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen? Teile diesen Blog-Beitrag über die Franklin-Methode® und wie du zu einem Menschen mit entspannten Schultern wirst auch mit deinen Freunden. Außerdem freuen wir uns über deine Likes und Kommentare. Du möchtest mehr über die Franklin-Methode® erfahren? Dann besuche die Franklin-Methode® auf  Facebook, sieh dich unter unseren Büchern um oder abonniere den Newsletter der Franklin-Methode®. Der elektronische Postbote bringt dir Monat für Monat neue Ideen für die Beweglichkeit – sowie aus erster Hand Informationen zu Health-WorkshopsOnline-Kursen  und Ausbildungen der Franklin-Methode®

Recommended Posts
Schreib uns

0

Hol dir deinen kostenlosen Zugang zur Franklin Video-Bibliothek!

Anmelden, Mitmachen, Wohlfühlen
close-link
Gratis Videos? YES!
Worte können uns zu mehr Ruhe und Gelassenheit führen. Der Beitrag beschreibt, wie: