Ruhe und Gelassenheit für unsere Zellen

Gehören Stress, Hektik und Anspannung zu deinem Alltag? Damit bist du nicht allein. Wie dir geht es vielen Menschen auf der Welt. Sie fühlen sich genervt und finden keine Ruhe. Was sie nicht wissen: Schon mit dem Wiederholen eines Wortes lässt sich eine große Wirkung im Körper erzielen. Hier erfährst du, wie:

Kraft hinter jedem Wort aufbauen

Damit das Wort, das wir sprechen, etwas bewirkt, muss hinter ihm eine Kraft stehen und eine Bereitschaft, die Botschaft anzunehmen. Fehlt beides, reden wir vor eine Wand. Dies kannst du testen, indem du dir „Ruhe und Frieden, Ruhe und Gleichmut, Ruhe und Gelassenheit“ vorsagst.

Spürst du keine Wirkung oder bist unsicher, ob du eine spürst, ist es Zeit, die Kraft, die hinter jedem Wort steckt, aufzubauen und die Zellen für die Worte, die du innerlich sprichst, aufnahmefähig zu machen.

Den Worten Glauben schenken

Die erste Voraussetzung ist, dass wir die Wirkung, die wir mit unserem inneren Selbstgespräch erstreben, ehrlich wollen. Falls du gerade in eine Disco gehen möchtest, werden „Ruhe und Frieden“ an deinen Zellen abprallen. Ist es dein klares Ziel, mehr Gelassenheit in deinem Leben zu haben, werden die Worte wirken. Kehrt Frieden in die Zellen ein, verbessert sich ihr Stoffwechsel und das Befinden aller Gewebe.

Sage dir: Meine Worte haben Kraft, meine Zellen sind empfänglich für diese Kraft, meine Zellen verkörpern Ruhe, Gelassenheit und Gesundheit, meine Zellen sprechen im Chor „Ruhe“ und „Frieden“. All meine Zellen und mein Körper sind fit, meine Pläne und Ziel zu verwirklichen.

Diese Worte können wie ein Echo in den Zellen gehört werden. Sie werden von einer Zelle zur anderen reflektiert, bis jede Zelle sie vernommen und weitergegeben hat.

Wie ist das?

Wir wünschen dir viel Spaß beim Üben. Wenn du magst: Schreib uns zur Wirkung der Wiederholung von Worten auf deinen Körper, wir freuen uns auf deinen Kommentar.

Liebe Grüße

dein

Team Franklin-Methode

aus: Franklin, Eric; Fit bis in die Körperzellen. Jung und Vital mit der Franklin-Methode® VAK-Verlag, Kirchzarten, zweite Auflage, 2004.

Sharing ist Caring

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen? Teile diesen Blog-Beitrag über die Franklin-Methode® auch mit deinen Freunden. Außerdem freuen wir uns über deine Likes und Kommentare.

Du möchtest mehr über die Franklin-Methode® erfahren? Dann besuche die Franklin-Methode® auf Facebook, sieh dich unter unseren Büchern um oder abonniere den kostenlosen Newsletter der Franklin-Methode®.

Und erhalte Monat für Monat neue Ideen für die Beweglichkeit – sowie aus erster Hand Informationen zu Health-Workshops, Online-Kursen und Ausbildungen der Franklin-Methode®.

Recent Posts
Schreib uns

0