Wie man das Kreuzbein als Schwerezentrum entdeckt

Der Schwerpunkt des menschlichen Körpers liegt vor dem Kreuzbein. Schließlich vereint es zwei gegensätzliche Funktionen: Es ist einmal der Schlussstein einer Gewölbebrücke, gebildet von den Beinen und dem Becken.
bounce pelvic floor Ferner ist das Kreuzbein der Schlusstein einer auf dem Kopf stehenden Gewölbebrücke, gebildet von der Wirbelsäule und dem Becken. Die Bein-Beckenbrücke ist ideal gebaut, um den Druck von oben abzufangen. Die Wirbelsäule-Beckenbrücke fängt dagegen den Erdrückstoß elastisch ab.

Eine Spürübung aus der Franklin-Methode verdeutlicht das: Denke im Stehen an dein Kreuzbein und stelle dir vor, wie das Gewicht des Oberkörpers auf ihm ruht. Das Kreuzbein verteilt das Gewicht des Oberkörpers gleichmäßig auf beide Beine, welche die Kraft an die Erde weiterleiten. Nimm nun den Erdrückstoß gegen deine Füße wahr. Stelle Dir vor, wie diese Kraft durch deine Beine aufwärts treibt und von unten gegen das Kreuzbein stößt. Spüre nach, dass die Kraft, welche von oben in das Kreuzbein strömt, gleich groß ist, wie die Kraft, die von unten auf das Kreuzbein trifft. Nimmst du dieses Gleichgewicht der Kräfte auch im Bewegen wahr? Übe von nun an so oft du magst, dein Kreuzbein als Schwerezentrum zu erleben – das könnte auch deinen Rücken freuen. Wir wünschen Dir viel Spass.
BeckenbodenPower(aus: Eric Franklin. Beckenboden Power. Das dynamische Training für sie und ihn. Kösel-Verlag, 2002.)

Danke für deinen Besuch im Franklin-Methode Blog. Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, teile ihn mit deinen Freunden. Vielleicht hast Du Lust, mehr über die Franklin-Methode zu erfahren? Dann trage ich dich in unseren Newsletter ein, besuche unsere Facebook-Fanpage Franklin-Methode International oder melde dich zu einem der zahlreichen Workshops an, die Bewegungspädagogen der Franklin-Methode weltweit anbieten (Infos & Anmeldung). Wir freuen uns auf dich.

 

Recent Posts
Schreib uns

0