Wirbelsäulengedanken für das Gehen und Stehen

    Der Atlas trägt den Kopf.
    Der Kopf ruht auf dem Atlas.
    Wer war zuerst?

    Der Kopf sitzt auf einem Turm
    aus Bandscheiben und Wirbelkörpern.

    Die Fortsätze der Wirbelsäule
    sind frei.
    Sie wehen wie Fähnchen im
    Wind.

    Hundert Gelenke in der Wirbelsäule.
    Sie entscheiden sich für die Lockerheit.

    Luftbläschen kitzeln
    die Vorderseite der Wirbelsäule
    nach oben.

    Jede Bewegung wird vom Raum
    getragen.
    Ich spüre die Atmung in den Füssen.
    Wie Luftkissenboote federn sie
    sanft
    meine Schritte ab.

    Meine Gedanken ruhen.
    Die Zellen sind zufrieden.
    Halleluja tönt es durch die
    Körperräume.

    aus: Franklin, Eric: Locker sein macht stark, Kösel-Verlag, 5. Auflage, 2003

    Gefiel Euch das Gedicht? Wir freuen uns über jedes Like, +1 etc. Ihr möchtet jederzeit aktuelle  Informationen über die Franklin-Methode? Dann tragt Euch in unseren Newsletter ein, so erhaltet Ihr jeden Monat unverbindlich Neuigkeiten aus der Welt der Imagination sowie zahlreiche Tipps, wie Ihr darin trainieren könnt: https://franklin-methode.ch/kontakt

    Recent Posts
    Schreib uns

    0