Happy Feet im Stehen

Fällt es dir manchmal schwer lange zu stehen? Nur noch kurze Zeit. Hier findest du eine nützliche Mini-Übung, wie du dein Gewicht gleichmäßig auf die drei Auflagepunkte der Füße verteilst. Auf die Ferse und auf die Ballen hinter der großen und hinter der kleinen Zehe. Probiere sie gleich aus. Du wirst sehen, wenn du über deinen Füßen ausbalanciert bist, überstehst du selbst lange Wartezeiten im Stehen – oder Tage, an denen du viel auf den Beinen bist.

Gewicht auf die Fersen bringen

Überprüfe, wie viel Gewicht du im Moment auf der Ferse hast. Falls zu wenig Gewicht darauf ist, bewege das Becken ein wenig rückwärts, sodass deine Sitzbeine senkrecht über den Fersen sind. Um die Sitzbeine zu finden, setze ich auf einen Stuhl und lege deine Handflächen einen Augenblick unter die Pobacken. Die beiden Knochen, die du auf der Handfläche spürst, sind die Sitzbeine. Stehe jetzt wieder auf und achte darauf, dass die Sitzbeine immer nach unten zeigen. Sie sind dein Kiel. Zeigen die Sitzbeine nach unten, so ist das Becken aufrecht.

Wenn du jetzt Gewicht in die Fersen fließen lassen möchtest, stell dir vor, dass deine Wade voller Sand ist. Dieser fließt nun nach unten und hinten aus den Fersen. Hilft dir diese Vorstellung auch die ganze Rückseite der Beine und sogar den Rücken zu entspannen?

Die Zehen mehr belasten

Hast du zu wenig Gewicht auf den Zehen, dann bewege dein Becken ein wenig nach vorne, achte darauf, dass du den Körper als Ganzes nach vorne bewegst und die beiden Schulterhöhen senkrecht über den Hüftknochen sind. Sonst kann durch das Vorschieben des Beckens ein Hohlkreuz entstehen.

Gewicht auf die Fußkanten bringen

Fehlt dir etwas Gewicht auf der Außenseite des Fußes? Dann stell dir vor, dass ein Wasserfall die Außenseite des Beines hinunterfällt. Er fließt am Knie vorbei nach unten und bildet einen Wassertümpel außen am Fuß. Kleine Wellen bewegen sich entlang der kleinen Zehen nach vorne und verlängern sie.

Ist auf der Innenseite des Fußes zu wenig Gewicht male dir aus, wie sich große Zehe nach vorne verlängert.

Feedback

Wie ist das? Gelingt es dir, mittels unserer Anweisungen das Gewicht gleichmäßig auf die Auflagepunkte deiner Füße zu verteilen?

Schreib uns, wir sind gespannt.

Liebe Grüße

Deine

Team Franklin-Methode®

aus: Franklin, Eric; Bewegung beginnt im Kopf. Locker, leicht, dynamisch mit der Franklin-Methode®

Sharing ist Caring

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen? Teile diesen Blog-Beitrag über die Franklin-Methode® auch mit deinen Freunden. Außerdem freuen wir uns über deine Likes und Kommentare.

Du möchtest mehr über die Franklin-Methode® erfahren? Dann besuche die Franklin-Methode® auf Facebook, sieh dich unter unseren Büchern um oder abonniere den kostenlosen Newsletter der Franklin-Methode®.

Und erhalte Monat für Monat neue Ideen für die Beweglichkeit – sowie aus erster Hand Informationen zu Health-Workshops, Online-Kursen und Ausbildungen der Franklin-Methode®.

Recent Posts
Schreib uns

0