Gehirn und Schädel reiten auf der Wirbelsäule

Hättest du’s gewusst? Die obersten Halswirbel, also Atlas und Axis, sorgen gemeinsam mit den oberflächlicher gelegenen und  gemeinsam mit jenen Muskeln, die den Bereich zwischen Schädel und Nacken überqueren  für eine dynamische Ausrichtung in diesem Schlüsselbereich des Körpers. Darüber hinaus sind sie wichtig für subtile Bewegungsanpassungen:  Dank ihrer Arbeit können die Sinnesorgane, insbesondere die Augen, in den unterschiedlichsten Körperstellungen ihre funktionelle Lage beibehalten. Auch muss jederzeit für die Sicherheit des Rückenmarks gesorgt sein.

Anders ausgedrückt: Die vielen Halsmuskeln fungieren als dynamische Spannseile und können als komplexes System aus Seilen und Seilrollen betrachtet werden, die den Mast eines Schiffes auch im stürmischsten Wetter halten. Sie zu visualisieren kann daher herausfordernd sein. Es  trotzdem zu versuchen, ist jedoch ein lohnendes Unterfangen, denn die Bilder werden die Präzision und Leichtigkeit in der Art, wie du deinen Kopf auf der Wirbelsäule balancierst, erheblich verbessern. Das kommt der Ausrichtung des gesamten Körpers zugute:

Berühre also im Stehen oder Sitzen den oberen Bereich des Nackens und stell dir seine Muskelschichten vor. Der Trapezius setzt an den äußersten Spitzen der Dornfortsätze der Wirbelsäule an und tief darunter liegen die Riemenmuskeln, der Splenius und der Semispinalis capitis. Wiederum unter diesen befinden sich die kurzen Nackenmuskeln, die Musculi suboccipitales. Stell dir vor, dass diese drei Muskelschichten locker aufeinanderliegen wie mehrere Lagen weichen Gewebes. Wenn du den Kopf hin und her bewegst, schau zu, wie alle Muskelbäuche aufeinander gleiten. Wie ist das?

Oder, was auch gut tut ist, sich beim Gehen vorzustellen, wie die tiefen, subokzipitalen Muskeln elastisch federn und auf diese Weise Kräfte abfangen, um dem Schädel und dem Gehirn einen sanften und angenehmen Ritt auf der Wirbelsäule zu ermöglichen. Was ist jetzt neu an deiner Bewegung? Mache es dir bewusst.

Hast du beide Übungen probiert? Welche ist dein Favorit? Dass Gehirn und Schädel auf der Wirbelsäule reiten oder die gleitenden Muskelbäuche im Nacken? Nutze unsere Kommentarkolumne und verrate es uns. Wir freuen uns auf dein Voting der Bilder und schicken

Viele liebe Grüße

Dein

Team Franklin-Methode

aus: Franklin, Eric: Befreite Körper, 1. Auflage, 2020

 Sharing ist Caring

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen? Teile diesen Blog-Beitrag über die Franklin-Methode® auch mit deinen Freunden. Außerdem freuen wir uns über deine Likes und Kommentare.

Du möchtest mehr über die Franklin-Methode® erfahren? Dann besuche die Franklin-Methode® auf Facebook, sieh dich unter unseren Büchern um oder abonniere den kostenlosen Newsletter der Franklin-Methode®.

Und erhalte Monat für Monat neue Ideen für die Beweglichkeit – sowie aus erster Hand Informationen zu Health-Workshops, Online-Kursen und Ausbildungen der Franklin-Methode®.

 

Recent Posts
Schreib uns

0